Gürtel nach Maß handgefertigte Ledergürtel nach Maß

Deutsch Sprachen English

Suche

Weitere Informationen

Paypal

Gürtel

Guertel mit versilbertem, verziertem Schnallenset nickelfrei 3,5 cmHeutzutage dienen Gürtel nicht mehr rein praktischen Gründen wie dem besseren Halt oder Sitz der Kleidung, sondern sind auch modisches Accessoire. Manchmal werden sie ausschließlich zu reinen Schmuckzwecken getragen. Ursprünglich trug man Gürtel jedoch nicht nur, um einen optimalen Zusammenhalt der Oberbekleidung zu gewährleisten, sondern auch, um Gegenstände - wie beispielsweise kleine Taschen - daran zu befestigen. Schon in der Bronze- und Eisenzeit wurden Gürtel getragen. Diese wurden aus Metallgliedern hergestellt, aber noch mit einem sogenannten Gürtelhaken verschlossen. Die Gürtelschnalle wie wir sie heute kennen wurde in der römischen Zeit entwickelt. Im Mittelalter dann wuchs der Gürtel über seine praktische Funktion hinaus und wurde zum Symbol ehelicher Treue - man denke hier nur an den Keuschheitsgürtel. Adelige schmückten sich mit sogenannten Prunkgürteln, die nicht nur aus Leder, sondern auch aus Samt, Seide und Brokat gearbeitet und reich mit Edelsteinen und Stickereien verziert waren. Gürtel, die zum Befestigen von alltäglichen Habseligkeiten wie etwa Beutel, Messer oder Essutensilien dienten, trug man zumeist unter der obersten Schicht der Oberbekleidung. Ihnen kam somit keine Schmuckfunktion zu. Ab dem siebzehnten Jahrhundert verlor der Gürtel an Bedeutung, da Kleidung nun auf andere Art und Weise zusammengehalten wurde. Erst um 1890 trat der Gürtel wieder seinen Siegeszug an, als US-amerikanische Männer ihn anstelle von Hosenträgern zu tragen begannen. In die Damenmode hielt der Gürtel ungefähr ab 1900 wieder Einzug.

Mit der neuen Popularität des Gürtels lebte auch der Beruf des Gürtlers wieder auf - schließlich sind Gürtel eine sehr individuelle Sache, deren Anfertigung nicht umsonst ein Traditionshandwerk ist. Ein maßangefertigter Ledergürtel in der Wunschfarbe, mit einer Gürtelschnalle nach Wahl versehen, rundet die eigene Garderobe individuell ab. Gute Gürtler verfügen über ein großes Sortiment an Gürtelschnallen, den sogenannten Buckles. Wer zu seinem individuellen Look die jeweils passende Gürtelschnalle tragen möchte, ist unter Umständen mit einem Druckknopfwechselgürtel gut beraten. Dieser ermöglicht ein einfaches Wechseln der Buckles. Außerordentlich beliebt sind zurzeit Gürtelschnallen mit keltisch inspirierten Motiven, beispielsweise dem keltischen Knoten, dem keltischen Kreuz, dem keltischen Lebensbaum oder keltischen Tiermotiven. Besonders stilecht kommen diese Buckles im Antik-Finish daher, beispielsweise altmessing- oder altsilberfarbig. Edel werden die Buckles mit eines Blattgoldauflage, bleiben aber dennoch bezahlbar.

Aber nicht nur Freunde der nordischen Mythologie, auch Mittelalterfans sind bei modernen Gürtlern häufige Kunden. Mittelaltergürtel aus robustem, pflanzlich gegerbten Rindsleder bestechen durch ihre reiche Verzierung mit Beschlägen und Zierteilen. Um einen authentischen Look zu erreichen, sind die Ziernieten zumeist in Tönen wie Altsilber oder Altmessing gehalten. Gerade reich beschlagene Langgürtel, wie sie vom Früh- bis ins Hochmittelalter getragen wurden, stellen die perfekte Ergänzung zu jeder historischen Gewandung dar - sind aber auch zu modernen Jeans ein absoluter Hingucker. Passend dazu findet der an historischer Kleidung Interessierte Gürteltaschen, die mit den heutigen Gürteltaschen bis auf ihre Funktion wenig gemein haben. Schließlich werden die Gürteltaschen aus Vollrindsleder vom Gürtler nach historischer Vorlage handgefertigt. Moderner, aber immer noch zum authentischen Outfit passend, sind handgefertigte Gürteltaschen in Sattlerqualität erhältlich, deren verschiedene Farbtöne durch eine pflanzliche Gerbung des Leders erzielt wurden. Die Farbpalette reicht von natur- über cognacfarben und braun bis zu schwarz.

Wer das Besondere sucht, wird bei den Kleinlederwaren fündig. Dort gibt es, passend zu den Maßgürteln, beispielsweise Hartschalenbörsen, die sich mit einem Karabiner ganz simpel an der Gürtelschlaufe befestigen lassen. Für Damen - oder als liebes Mitbringsel - eignen sich die Hartschalenportemonnaies in Herzform. In ihnen lässt sich nicht nur Kleingeld, sondern auch ein Lippenstift oder andere Kleinartikel verstauen. Besonders schön ist die Ausführung in rot. Das Hartschalenportemonnaie in Herzform lässt sich als modischer Taschenanhänger durch seinen messingfarbenen Karabinerhaken problemlos an jeder Handtasche befestigen. Die passende Tasche findet sich sicherlich auch beim Gürtler.

Der passende Gürtel auf jeden Fall. Selbst Kunden mit einer Nickelallergie müssen nicht auf einen maßangefertigten Gürtel vom professionellen Gürtler verzichten, denn es findet sich auch ein breites Angebot an nickelfreien Gürteln. Ob in dezent-mattem Antikbraun mit Strass-Schnalle, ob keltische Motive oder ganz elegant-zurückhaltende Schnallen, die wahlweise in silbermatt, satiniertem Silber, Altmessing, geschwärztem Silber oder glänzend silberfarbig erhältlich sind - das nickelfreie Sortiment ist ebenso groß, wie die individuellen Geschmäcker, ob modisch, klassisch oder historisch. Auch die nickelfreien Gürtel bestehen aus durchgefärbtem, pflanzlich gegerbten Vollrindsleder und sind wahlweise in den Stärken 3, 3,5 und 4 cm zu haben. Ein Vollrindsledergürtel ist ein Naturprodukt, das extrem langlebig und angenehm zu tragen ist. Gürtel mit Überlänge